Der KEK - Künstlerinnenverbund Erftkreis/Köln entstand im Sommer 1993 auf Initiative von Rita Lü. Er versteht sich als interessierten Künstlerinnen der Region offenstehende Arbeits- und Interessengemeinschaft. Die gemeinsame Arbeit soll dazu beitragen, die vorhandenen strukturellen Festschreibungen, inhaltliche Codierungen sowie Wahrnehmungen und Beurteilungsgewohnheiten aufzubrechen und ein offenes Forum für die Auseinandersetzung mit innerer und äußerer Realität zu schaffen. In diesem Sinne werden in regelmäßigen Treffen alternative Projekte und Präsentationsformen erarbeitet und jährliche Themenausstellungen mit politischem bzw. soziokulturellem Hintergrund realisiert. Weitere Ziele des KEK sind Austausch, Zusammenarbeit und Vernetzung mit anderen KünstlerInnengruppen über Sparten- und Ländergrenzen hinweg. So entstand 1994 das Zeitungsprojekt "bewegte jahre", mit dem Ziel, das Medium Zeitung zur Kunstvermittlung und Vernetzung einzusetzen. 1995/96 entwickelte KEK gemeinsam mit dem interdisziplinären Künstlerinnennetzwerk Köln das langfristig angelegte Veranstaltungsprojekt mamaok internetz. Es folgten mehrere große Ausstellungsprojekte mit GastkünstlerInnen aus Deutschland, den USA, den Niederlanden und Russland, die von KEK initiiert oder in Kooperation mit anderen Initiativen wie z.B. dem Verein Blinde und Kunst e.V. oder der Deutschen Ost-West-Gesellschaft realisiert wurden. Der Schwerpunkt dieser internationalen Austauschprojekte liegt bei Arbeitsaufenthalten in Gastateliers und Ausstellungen im jeweiligen Gastland. Mehrere der von KEK entwickelten Projekte sind als Wanderausstellungen konzipiert und können angemietet werden.
Karen Betty Tobias, Petra Kremer-Horster, Elfie Hellmich, Henneke Blessing-Erken, Christa Balkenhol, Herrat Boström, Rita Lü, Petra Swik, Doris Kamlage, Martina Auweiler-Gewaltig, Isabel Oestreich, Michèle Maria Landezki, Judith Knuff, Susanne Pareike
1995 "mamaok internetz", 1996 "Wenige Meter bis zur Wirklichkeit", 1997 "Lebenslauf", 1997 "art-show", 1998 "Loreley - blind date", 1998 "Art Transit", 1998 "blickdicht", 1999 "Lichtpause - fühlen um zu begreifen", 1999 "Brust-Lust-Frust - projekt mamaok", 1999 "Reichlich Weiblich", 1999 "femail", 2000 "Stadt der Frauen", 2000 Workshop, 2000 "o.T.", 2001 "Der goldene Weg am Duffesbach -gegen den Strom geht's zur Quelle", 2002 "Rhein-Hudson-Bridge" I, 2003 "Rhein-Hudson-Bridge" II.
http://www.kek-kunst.de/site.php

Sollten Sie nicht automatisch weitergeleitet werden, klicken Sie bitte hier.